All Pictures Copyright © ErUM-Data-Hub
Rückblick

Die erste ErUM-Data-Hub Deep Learning Schule „Basic Concepts”

Wir blicken auf eine intensive, spannende und lehrreiche Sommer-Schule zurück. 

Die 5 Tage im Landhaus Nordhelle vergingen für die über 50 Teilnehmenden und das ErUM-Data-Hub Team wie im Flug. Die Gruppe aus Studierenden, Promovierenden und Post-Docs reiste am Montag, den 8. August in Meinerzhagen an. Nach dem ersten gemeinsamen Abendessen führte Dennis Noll (RWTH Aachen University) mit einer Abend-Vorlesung zu Neural Network Building Blocks in die Grundlagen des Deep Learning ein. Der erste Themen-Block wurde am nächsten Morgen, nachdem sich alle an dem ausgiebigen Frühstücksbuffet gestärkt hatten, fortgesetzt. Neben der Vermittlung theoretischer Inhalte, war es Ziel der Schule, den Teilnehmenden die Möglichkeit zu geben, neu erlerntes ausgiebig und unter Anleitung anzuwenden. So fand bereits am ersten gemeinsamen Vormittag eine Hands-On Session zum Thema Neural Network Building Blocks statt. Das Mittagessen und die anschließende Pause wurden von der Gruppe genutzt, um Kontakte zu knüpfen und in der malerischen Landschaft des Sauerlands neue Energie für den Nachmittag zu schöpfen.

Die Vorlesung und der Praxisteil zum zweiten Themen-Block „Mastering Model Building“ wurden von Dr. Marcel Rieger (Universität Hamburg) gestaltet und füllten den Dienstagnachmittag. Nach dem Abendessen kamen die arbeitsreichen Tage im Landhaus Nordhelle auf der Terrasse mit einem schönen Ausblick, angeregten Gesprächen und kühlen Getränken zu einem entspannten Ausklang. Jun.-Prof. Judith Reindl (Universität der Bundeswehr München) lehrte am Mittwoch über Convolutional Neural Networks. Auch diese Thematik wurde durch eine 90-minütige Hands-On Session abgerundet. Am Donnerstag tauchte die Gruppe mit Dr. Nikolai Hartmann (Ludwig-Maximilians-Universität München) in Recurrent Neural Networks ein. Das Modul „Introspection of Neural Networks“ wurde noch am Donnerstagabend von Dr. Caroline Heneka (Universität Hamburg) angebrochen und am Freitagvormittag mit einer letzten Übungseinheit abgeschlossen. Nach einem Rückblick auf die produktive Woche und einem gemeinsamen Mittagessen verabschiedeten sich die Teilnehmenden in das wohlverdiente Wochenende. 

Die Hands-On Sessions wurden tatkräftig durch die Tutoren Lars Sowa (KIT), Bogdan Wiederspan (Universität Hamburg) und Boyang Yu (LMU München) unterstützt. Während der Schule wurden die Teilnehmenden zur Mitarbeit ermutigt und bekamen die Möglichkeit, als Session-Chairs aufzutreten, die Referent:innen vorzustellen und die Vorlesungen zu eröffnen.

Die Gruppe aus insgesamt 7 ErUM-Communities (KAT, KET, KfB, KFS, KFSI, KHuK und RDS) zeigte sich hochinteressiert und motiviert und kreierte durch ihre rege Mitarbeit in den Vorlesungen und Hands-On Sessions eine intensive Arbeitsatmosphäre. Die hohe Konzentration im Gruppenraum konnte selbst durch den strahlenden Sonnenschein nicht abgeflacht werden. Die Teilnehmenden nutzen auch über das Veranstaltungsprogramm hinaus die Zeit, um Fragen zu stellen und die Inhalte untereinander und mit den Referent:innen zu diskutieren.

Insgesamt war das Feedback zur Schule durchweg positiv und verdeutlicht einmal mehr, dass die Nachfrage zur Lehre von Deep Learning in den ErUM-Communities groß ist. Wir freuen uns, bereits im November 2022 eine weitere Schule zu „Advanced Deep Learning Concepts“ anbieten zu können.

Danke an alle, die dabei waren!

Unser herzlicher Dank gilt den geladenen Referent:innen und Tutoren für ihren großartigen Einsatz, dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) für die finanzielle Unterstützung und den Teilnehmenden, die durch ihre fleißige Mit- und Zusammenarbeit maßgeblich zu dem Gelingen der Schule beigetragen haben.

All Pictures Copyright © ErUM-Data-Hub
Cookie Consent with Real Cookie Banner